Privatinsolvenz - So läuft´s! (inso-im-griff, Band 1)

Endlich ein Buch, das nicht für Juristen, sondern für die Betroffenen geschrieben wurde.

Überblick und Kontrolle behalten im eigenen Insolvenzverfahren! 
"Hunderttausende haben es schon hinter sich, viele stecken mittendrin und wohl mindestens genauso viele haben es noch vor sich: das eigene Insolvenzverfahren.
Kaum jemand weiß dabei wirklich, was ihn konkret erwartet. 

Formale Abläufe und schwer verständliche juristische Fachbegriffe sorgen oft dafür, dass Betroffene unsicher werden und sich überfordert fühlen, wenn sie Schreiben von Gericht oder Treuhänder beantworten sollen.

Dieses Buch hilft deshalb, sich in den einzelnen Abschnitten des Verfahrens zu orientieren. Es stellt die Beteiligten vor, erklärt Gerichts-Beschlüsse und enthält für jeden Verfahrensabschnitt Mustertexte , mit denen die Schreiben von Gericht und Treuhänder beantwortet werden können.

Anhand von Checklisten kann jeder selbst prüfen, ob noch etwas zu erledigen ist."

Wer weiß, wie´s geht, kann ruhig bleiben und richtig reagieren! 

Das beliebte Praxisbuch jetzt in neuer Auflage! 
Leicht zu lesen, der einfache Rageber als Hilfe im Insolvenzverfahren.

Link zu Amazon hier klicken

Schulden erfolgreich bewältigen: Von der Pfändung bis zur Privatinsolvenz

Über 3 Millionen Haushalte gelten in Deutschland als überschuldet. Das entspricht ca. 6 bis 7 Millionen überschuldeten Einzelpersonen. Überschuldung bedeutet dabei, dass es Schuldnern trotz ihres zur Verfügung stehenden Einkommens und Vermögens nicht möglich ist, ihre laufenden Zahlungsverpflichtungen nach Abzug der Lebenshaltungskosten (wie Miete, Strom, Lebensmittel etc.) zu erfüllen.
Kein Geld zu haben bedeutet aber nicht, keine Rechte zu haben, und es gibt zahlreiche Wege, Schulden wieder in Griff zu bekommen. Der neue Ratgeber gibt leicht verständliche antworten auf schwierige Fragen, u.a.:

  • Was dürfen Inkassounternehmen bzw. Rechtsanwälte?
  • Was passiert, wenn der Gerichtsvollzieher Sachen bei mir wegnehmen will?
  • Was passiert, wenn der Gerichtsvollzieher Fehler macht?
  • Was ist das P-Konto?
  • Kann meine Altersvorsorge vor Pfändung geschützt werden?
  • Wie einigt man sich außergerichtlich mit Gläubigern?
  • Wie kann ich mich außergerichtlich mit meinen Gläubigern einigen?
  • Wie läuft ein Privatinsolvenzverfahren ab?
  • Werden alle meine Schulden von der Insolvenz und Restschuldbefreiung erfasst?
  • Kein Geld mehr: Kann dennoch Privatinsolvenz beantragt werden?
  • Wer hilft, schnell und unbürokratisch?

Vorteile auf einen Blick

  • leicht verständliche Sprache
  • Checklisten
  • Rechenbeispiele

Zielgruppe

Der Ratgeber richtet sich an alle Verbraucher, die sich ein Bild über die Risiken und Folgen von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen und Privatinsolvenz machen wollen.

Link zu Amazon hier klicken

Verbraucherinsolvenz: Erfolgreiche Schuldbefreiung: Musterbriefe - Fallstricke - Praxishilfen

Privatpersonen können unter bestimmten Voraussetzungen eine Restschuldbefreiung erfahren. Die richtige Vorgehensweise erklärt dieser Ratgeber Schritt für Schritt:

  • Den außergerichtlichen Einigungsversuch ohne fremde Hilfe durchführen
  • Verbraucherinsolvenzverfahren richtig einleiten
  • Unseriöse Helfer erkennen
  • Voraussetzungen für eine Verfahrenskostenstundung erfüllen
  • Steuerschulden aufteilen
  • Das Pfändungsschutzkonto (P-Konto) richtig nutzen
  • Möglichkeiten der vorzeitigen Restschuldbefreiung
  • Die aktuelle Pfändungstabelle

Link zu Amazon hier klicken