Zielkunden

Ganz schlicht gesagt ist eine Zielgruppe erst einmal eine konkrete Gruppe von Personen, die Du als Unternehmer erreichen möchtest, um dein Produkt oder deine Dienstleistung an sie zu verkaufen. Im Idealfall handelt es sich folglich um deine zukünftigen Kunden. Wie Hoch die Anzahl von Menschen ist, die diese Gruppe umfasst, ist unbegrenzt.   Mehr Informationen […]


Wirtschaftsauskunftei

Auskunfteien sind privatwirtschaftlich organisierte Unternehmen, die personenbezogene Daten über private oder geschäftliche Verhältnisse anderer, besonders über deren Kreditwürdigkeit sammeln und Dritten oder den Betroffenen selbst entsprechende Auskünfte erteilen.   Mehr Informationen finden Sie hier:   Auswirkungen der DGSVO auf die Schufa


Abwicklung

Wird eine Gesellschaft mangels Masse für einen Insolvenzantrag abgelehnt, so muss sie beendet werden. In diesem Stadion erfolgt der Prozess der Unternehmensauflösung, die Vermögensverteilung und die anschließende Löschung im Handelsregister. Mehr Informationen finden Sie hier: Die Abwicklung – was ist das?  


Rentabilität

Das Verhältnis des Kapitaleinsatzes in eine Vermögensanlage zu den Erträgen aus der Vermögensanlage beschreibt die Rentabilität. Je mehr Erträge eine Anlage bei bestimmtem Kapitaleinsatz bringt, desto rentabler ist sie.     Mehr Infos zum Thema können Sie hier nachlesen:   Das magische Dreieck der Vermögensanlage


Liquidität

Die Liquidität zeichnet sich in der Regel dadurch aus, wie schnell Geldtransfers möglich sind. Entscheidend ist beispielsweise, wie schnell das Unternehmen einen bestimmter Teilbetrag einer Investitionssumme in Bankguthaben oder Bargeld umwandeln kann.   Zu diesem Thema finden Sie hier weitere Informationen:   Das magische Dreieck der Vermögensanlage


Sicherheit

Die Sicherheit ist einer der drei entscheidenden Faktoren einer Vermögensanlage. Je sicherer Ihre Vermögensanlage ist, desto wertbeständiger kann sie die Zeit überdauern.         Mehr Infos zum Thema finden Sie hier:   Das magische Dreieck der Vermögensanlage


Vermögensanlage

Eine Anlage Ihres Vermögens ist die Basis jedes unternehmerischen Handelns in der Wirtschaftswelt. Sie zeichnet sich durch verschiedene Zielsetzungen aus.   Mehr Infos finden Sie hier:   Das magische Dreieck der Vermögensanlage


Pfändungsbeschluss

Ein Pfändungsbeschluss wird durch das jeweils örtlich und sachlich zuständige Amtsgericht erlassen. Der Pfändungsbeschluss bewirkt, dass Erstattungs- und Vergütungsansprüche mit einem Pfandrecht belastet werden.   Mehr Informationen finden Sie hier:   Pfändung von Erstattungs- und Vergütungsansprüchen


Zwischenfinanzierung

Die Insolvenzgeldvorfinanzierung umschließt die Zeit zwischen der tatsächlichen Arbeitsleistung im eröffneten Insolvenzverfahren und der Auszahlung des Insolvenzgeldes. Mehr Informationen finden Sie hier: Insolvenzgeldvorfinanzierung: Was ist das? – ein Instrument zur Fortführung eines Betriebes  


Zweite Chance

Rein rechtlich ist das Anmelden eines Gewerbes während der Privatinsolvenz problemlos möglich. Allerdings können zahlreiche insolvenzrechtliche Probleme mit einem solchen Schritt ausgelöst werden. Besser prüfen Sie das Vorhaben im Vorfeld mit dem Insolvenzverwalter. Mehr Informationen finden Sie hier: Blogbeitrag vom 31.10.2014