Liquidation der GmbH

Mit der Beendigung und der Abwicklung werden Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) aufgelöst. Kern dieses Auflösungsprozesses ist die Liquidation. Auch hier sind die Pflichten und Haftungsrisiken für den Geschäftsführer von großer Bedeutung. Denn auch in dieser Phase können Fehler gemacht werden, die später zu schwerwiegenden Konsequenzen führen. Hier lesen Sie nun Schritt für Schritt, wie ein […]


Haftungsstrukturen in der Unternehmenskrise

Die Aufgaben eines Unternehmers werden durch die Rechtsprechung und die Gesetzgebung fortlaufend erweitert und verschärft. Detaillierte Kenntnisse Haftungsstrukturen sind deshalb für jeden von Bedeutung, der als Berater oder in leitender Tätigkeit in der Wirtschaft tätig ist. Um sich nicht haftbar zu machen, ist es von großer Bedeutung, dass Sie Ihre Pflichten im Blick haben. Sie […]


Wann muss eine GmbH Insolvenz anmelden?

Als GmbH Insolvenz anmelden: Als Geschäftsführer einer GmbH müssen Sie den Insolvenzantrag sofort stellen, wenn das Unternehmen überschuldet oder zahlungsunfähig ist. So schreibt es das Gesetz vor. Doch wie definiert man diese beiden Voraussetzungen für den Insolvenzantrag? Finden Sie diesen Beitrag nützlich? Nützlich Nicht nützlich 18 von 20 Personen finden diesen Beitrag nützlich.


GmbH-Ex Verfahren: Fluch oder Segen?

Seit einigen Jahren werden Unternehmen auf dem Wirtschaftsmarkt mit dem GmbH-Ex Verfahren konfrontiert und diesbezüglich angeworben. Die Initiatoren sprechen von vielen Vorteilen der Schnelllöschung von Gesellschaften. Dabei wird etwa der sofortige Haftungsaustritt aus einem Unternehmen und anderes betont. Doch was verbirgt sich hinter dem vielversprechenden GmbH-Ex Verfahren? Was steckt hinter den Versprechungen? Dieser Beitrag beleuchtet […]


So holen Sie Ihr Geld zurück: Insolvenz von „Containervermittler P&R“

Insolvenz von Containervermittler P&R: Hier erhalten Sie Informationen, wie Sie fehl investiertes Geld am Kapitalmarkt zurückerhalten. Am Beispiel der Insolvenz des Containervermittlers P&R zeigen wir Ihnen Ihre Handlungsmöglichkeiten in derartigen Lagen auf.   Finden Sie diesen Beitrag nützlich? Nützlich Nicht nützlich 0 von 0 Personen finden diesen Beitrag nützlich.


Steuerberater muss auf Insolvenzgefährdung hinweisen

Nach einem jetzt veröffentlichtem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) ist der mit der Erstellung eines Jahresabschlusses für eine GmbH beauftragte verpflichtet, den Geschäftsführer auf mögliche und die daran anknüpfende Prüfungspflicht des Geschäftsführers hinzuweisen, wenn entsprechende Anhaltspunkte offenkundig sind und der Steuerberater annehmen muss, dass die mögliche dem Geschäftsführer nicht bewusst ist. Er ist verpflichtet zu prüfen, […]


Neuer Anlauf für steuerneutrale Sanierungsgewinne

Zuletzt hatte der Bundesfinanzhof (BFH) die sog. Sanierungsgewinne des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) wegen fehlender gesetzlicher Grundlage als unzulässig moniert. Jetzt haben die Finanzminister der Länder zügig reagiert und einen Änderungsvorschlag für eine entsprechende gesetzliche Regelung (§ 3a – 3c EStG) vorgelegt (Quelle: Entwurf eines Gesetzes gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechtsüberlassungen). Der BLOG-TIPP […]


Anspruch auf Insolvenzgeld in der GmbH-Krise

Auch wenn das Insolvenzverfahren gegen eine GmbH bereits eröffnet ist, besteht selbst dann ein Anspruch auf durch die Bundesagentur für Arbeit, wenn der Arbeitsvertrag über mit Arbeitnehmern erst nach des Insolvenzverfahrens abgeschlossen wurde. Im entschiedenen Fall hatte der gutachterlich bestätigt, dass teilfertige Leistungen abgeschlossen werden sollten, um Schadensersatzansprüche abzuwehren, und Neuaufträge akquiriert werden sollten, um […]


Der Fall Schlecker: Auf was kleinere Unternehmen achten sollten

Geschäfte zwischen verbundenen Unternehmen (Tochtergesellschaften, Beteiligungen, Unternehmensverbund) werden nicht nur von den Finanzbehörden besonders kritisch unter die Lupe genommen. Geprüft wird hier, ob es über die Preisgestaltung zu unzulässigen Gewinn­verlagerungen kommt. Konzerne werden hier nach den Grundsätzen der Betriebsstättengewinnaufteilungsverordnung (vgl. Nr. 2/2017) bzw. nach den Vorschriften für die Ermittlung der innerbetrieblichen Verrechnungspreise (vgl. Nr. 41/2010) geprüft. Soweit die steuerrechtliche Bedeutung. Der Fall Schlecker zeigt jetzt, […]


Beschluss: BFH kassiert den Sanierungserlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat den sog. Sanierungserlass (BMF-Schreiben vom 27.3.2003, IV A 6 – S 2140 – 8/03) außer Kraft gesetzt. Danach muss die rechnerische Erhöhung des Betriebsvermögens, die sich aus dem Verzicht der auf Forderungen ergibt, bei der Ermittlung der Ertragsteuern (KSt, GewSt) berücksichtigt werden (BFH, Beschluss vom 28.11.2016, GrS 1/15). Auch der Finanz- […]