Wann muss eine GmbH Insolvenz anmelden?

Lesezeit: 2 Minuten

Als GmbH Insolvenz anmelden: Als Geschäftsführer einer GmbH müssen Sie den Insolvenzantrag sofort stellen, wenn das Unternehmen überschuldet oder zahlungsunfähig ist. So schreibt es das Gesetz vor. Doch wie definiert man diese beiden Voraussetzungen für den Insolvenzantrag?

Zahlungsunfähig:

Eine GmbH oder ein Unternehmen wird als zahlungsunfähig eingestuft, wenn die aktuellen Zahlungspflichten nicht mehr beglichen werden können. Dabei hat sich eine kleine Faustregel etabliert. Übersteigen die fälligen Verbindlichkeiten die noch verfügbaren liquiden Mittel um mehr als 10 Prozent, dann ist Ihr Unternehmen zahlungsunfähig.

 

Überschuldet:

Ihr Unternehmen ist überschuldet, wenn die Verbindlichkeiten nicht mehr von dem vorhandenen Vermögen gedeckt werden können.

 

In beiden Fällen müssen Sie umgehend einen Insolvenzantrag stellen. Lediglich eine Ausnahme wird vom Gericht gewährt. Der Antrag darf um etwa drei Wochen verzögert werden, wenn man in dieser Zeit das Unternehmen saniert. Allerdings muss in dieser Zeit jede Sanierungsmaßnahme in Verbindung mit dem gewünschten Erfolg nachgewiesen werden. Können Sie dies als Geschäftsführer der GmbH nicht, so kann die Verzögerung als Insolvenzverschleppung gelten.

 

Wie erkennt man die Situation frühzeitig?

 

Der Gesetzgeber sieht den Geschäftsführer in der leitenden und kontrollierenden Position. In kritischen Zeiten muss er täglich in der Lage sein, eine Überschuldungsbilanz anzufertigen. Sobald eine Überschuldung eingetreten ist, muss Insolvenz angemeldet werden.

 

Wichtig: Bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit besteht keine Insolvenzantragspflicht. Hier können nach eigenem Ermessen Sanierungsmaßnahmen eingeleitet werden. Allerdings sollten Geschäftsführer dies als eindeutiges Zeichen sehen und die GmbH in ihrer Entwicklung stets im Auge behalten.

 

Wir helfen Ihnen beim Insolvenzantrag für Ihre GmbH und klären Sie über Ihre Rechten und Pflichten auf. Gern analysieren wir mit Ihnen die Situation und klären die rechtlichen Hintergründe mit unserem erfahrenen Team und dem Fachanwalt für Insolvenzrecht ab.

 

 

Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.

Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Finden Sie diesen Beitrag nützlich? Nützlich Nicht nützlich 18 von 20 Personen finden diesen Beitrag nützlich.