Warum eine vollständige Gläubigerliste so wichtig ist

Lesezeit: 1 Minute

Diese kurze Zusammenstellung von Informationen stellt klar, warum eine vollständige Gläubigerliste so wichtig ist.

 

Der Schuldner muss darlegen, wie es um sein Vermögen aktuell steht. Dazu muss er genau wissen, wie viele Insolvenzgläubiger er hat und wie hoch die einzelnen Forderungen sind. Notwendig ist die Aufstellung einer Liste. In der Gläubigerliste stehen:

  • die Höhe der Einzelforderungen
  • die Höhe der Gesamtforderung
  • die zustellungsfähigen Anschriften der Gläubiger

Die Liste muss nicht nur richtig, sondern auch vollständig sein! Der Schuldner muss dies mit seiner Unterschrift bestätigen. Eine falsche oder unvollständige Gläubigerliste gefährdet die  Restschuldbefreiung nach Ablauf des Insolvenzverfahrens. Zudem setzt die korrekte Anfertigung  einer solchen Liste ein bestimmtes Fachwissen voraus, um zwischen Gläubiger, Gläubigervertretung oder gesetzlicher Vertretungsbefugnis zu unterscheiden.

 

 

Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.

Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Finden Sie diesen Beitrag nützlich? Nützlich Nicht nützlich 0 von 0 Personen finden diesen Beitrag nützlich.