So funktioniert das Stimmrecht in der Gläubigerversammlung

Lesezeit: 2 Minuten

Das Stimmrecht in der Gläubigerversammlung ist grundsätzlich nach einer einfachen Regelung festgelegt. So bekommt derjenige Insolvenzgläubiger mit einer hohen Forderung auch ein größeres Recht zur Mitbestimmung. Gläubiger mit einer kleinen Forderung fallen in ihrem Stimmrecht also etwas zurück. Außerdem ist die Gesamtsumme der Forderungen entscheidend.

Stimmrecht nach Quote

In der Gläubigerversammlung spielt das Verhältnis der eigenen Forderungssumme zur Gesamtsumme der Forderungen aller anwesenden Gläubiger eine wichtige Rolle. Je größer das Verhältnis ist, desto höher ist der Stimmanteil der Gläubiger und Gläubigervertreter. Unter diesem Grundsatz werden dann die Abstimmungen durchgeführt. Sie werden durch die Mehrheit der Forderungssumme aller zur Abstimmung berechtigten Gläubiger entschieden. Dazu zählen auch die Gläubigervertreter. Ob letztlich eine Entscheidung durch die Gläubigerversammlung angenommen wurde oder abgelehnt ist, richtet sich demnach nicht nach der Anzahl der zustimmenden Gläubiger. Die Summenmehrheit zählt in diesem Moment. Die Stimme der Gläubiger mit hoher Forderungssumme fallen deutlich mehr ins Gewicht. So kann ein Großteil der Gläubiger für eine Entscheidung sein und diese wird dennoch abgelehnt, wenn die anderen Gläubiger die Summenmehrheit besitzen.

 

Stimmberechtigung der Gläubiger

In der Gläubigerversammlung dürfen nur die Gläubiger abstimmen, die auch eine Stimmberechtigung erhalten haben. Dazu zählen alle Gläubiger mit einer angemeldeten und unbestrittenen Forderung. Ist die Forderung vom Gericht nicht angenommen, so besteht auch ein Stimmrecht. Hierbei handelt es sich um Gläubiger mit einer bestrittenen Forderung. Sie können in der Gläubigerversammlung nur ein Stimmrecht erhalten, wenn sich die anderen anwesenden Gläubiger und der Insolvenzverwalter über ein solches Recht geeinigt haben. Nachrangige Gläubiger (Nachrang) sind grundsätzlich nicht stimmberechtigt.

 

Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.

Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Finden Sie diesen Beitrag nützlich? Nützlich Nicht nützlich 0 von 0 Personen finden diesen Beitrag nützlich.