Schuldnerinsolvenzantrag – wer kann ihn stellen?

Lesezeit: 2 Minuten

Der Schuldnerinsolvenzantrag wird auch als Eigenantrag bezeichnet. Alle natürlichen Personen dürfen einen solchen Antrag stellen. Juristische Personen oder Handelsgesellschaften können jedes Mitglied als antragsberechtigtes Vertretungsorgan nutzen. Damit darf jeder persönlich haftende Gesellschafter (Haftung der Gesellschafter) auch einen Insolvenzantrag stellen.

 

Antragspflicht und Insolvenzverschleppung

 

Der Insolvenzantrag muss von allen Mitgliedern des Vertretungsorgans gestellt werden oder von allen persönlich haftenden Gesellschaftern. Ist das nicht der Fall, muss ein Eröffnungsgrund glaubhaft gemacht werden. Ist die Gesellschaft führungslos, beispielsweise wenn der Geschäftsführer abgetaucht oder nicht auffindbar ist, ist jeder Gesellschafter zum Antrag berechtigt. Bei einer Genossenschaft oder einer Aktiengesellschaft darf sogar jedes Mitglied des Aufsichtsrates den Antrag auf Insolvenz stellen. Zu beachten ist hierbei die Antragspflicht. Ist das Unternehmen zahlungsunfähig oder überschuldet, muss der Antrag durch die Geschäftsführer oder Vorstände ohne schuldhaftes Zögern erfolgen. Der spätestens Zeitpunkt ist drei Wochen nach dem Eintritt von Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit. Diese drei-Wochen-Frist ist jedoch nicht voll auszureizen. Sie dürfen nur genutzt werden, wenn Sanierungsmaßnahmen in dieser Zeit stattfinden. Verzögern Sie die Antragstellung schuldhaft oder stellen Sie den Antrag nicht richtig, machen Sie sich strafbar. Im schlimmsten Fall haften Sie mit dem Privatvermögen.

 

Unterlagen für den Eigenantrag

 

Dem eigentlichen Antrag auf Insolvenz muss ein komplettes Verzeichnis der Insolvenzgläubiger und der Forderungen vorliegen. Das Gläubigerverzeichnis sollte vollständig sein und auf Richtigkeit geprüft werden. Jedes Insolvenzgericht hat Vordrucke und Antragsformulare für den Fall der Insolvenz. Sind Sie sich unsicher beim Ausfüllen oder benötigen Sie Informationen über die Unterlagen, stehen wir Ihnen mit unserer Kanzlei mit einem Fachanwalt für Insolvenzrecht gern zur Verfügung.

Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.

Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Finden Sie diesen Beitrag nützlich? Nützlich Nicht nützlich 0 von 0 Personen finden diesen Beitrag nützlich.