Die Aufgaben des Gläubigerausschusses – das Mitbestimmungsorgan der Geldgeber in der Insolvenz

Lesezeit: 2 Minuten

Aufgaben des Gläubigerausschusses: Der Gläubigerausschuss unterstützt den Insolvenzverwalter bei seinen Aufgaben. Übernimmt er die vorläufige Geschäftsführung des betroffenen Unternehmens, müssen die Insolvenzgläubiger seine Arbeit überwachen. Sämtliche Bücher und Geschäftspapiere dürfen hier eingesehen werden. Außerdem darf der Gläubigerausschuss auch den Geldverkehr und den Bestand des Unternehmens prüfen. Darüber hinaus gibt es noch weitere Aufgaben und Zuständigkeiten, die hier zählen.

Gläubiger entscheiden alles mit

Die Weichen für ein Unternehmen in finanzieller Notlage werden relativ zeitig gestellt. Bereits in den ersten zwei Wochen nach Bekanntgabe der Insolvenz, muss gehandelt werden. Um das Schicksal des Unternehmens nicht allein übernehmen zu müssen, bekommt der Insolvenzverwalter einen Gläubigerausschuss zur Seite gestellt. Sie können die Weichenstellung bereits in den ersten Tagen beeinflussen und mitbestimmen. Ziel ist es, einen gemeinsamen Weg aus der misslichen Lage zu finden, die Gläubiger zu befriedigen und die Sanierung von Unternehmen zu erreichen. Die Gläubigermitbestimmung spielt deshalb eine wichtige Rolle und bindet die Gläubiger sehr zeitig mit ein. So hat der Ausschuss die Mitwirkung bei allen wichtigen Entscheidungen, die im Eröffnungsverfahren getroffen werden. Es besteht ein Anhörungsrecht und die Gläubiger können ein konkretes Anforderungsprofil für den Insolvenzverwalter festlegen. Gleichzeitig ist auch ein einstimmiger Vorschlag eines solchen Verwalters möglich.

 

Sanierung mit dem Gläubigerausschuss

Der Gläubigerausschuss darf den Antrag stellen, um das Schutzschirmverfahren noch vor dem Ablauf der gesetzlichen Frist aufzuheben. Außerdem dürfen die Gläubiger Stellung nehmen, wenn das Unternehmen einen Antrag auf Eigenverwaltung stellt. Zu sämtlichen Maßnahmen im Sinne der Insolvenz dürfen die Gläubiger ihre Zustimmung geben oder auch Handlungen abwehren.

 

Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.

Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Finden Sie diesen Beitrag nützlich? Nützlich Nicht nützlich 0 von 0 Personen finden diesen Beitrag nützlich.