Wichtige Tipps: Überschuldung vermeiden

Lesezeit: 2 Minuten

Die Inanspruchnahme von Krediten scheint für viele Haushalte normal zu sein. Allerdings verstecken sich hinter diesem Verhalten auch Gefahren. Sind die Ausgaben höher als die Einnahmen, entsteht schnell die Schuldenfalle. Deshalb: Überschuldung vermeiden und behalten Sie immer das Verhältnis ihrer Ausgaben und Einnahmen im Auge und handeln Sie sofort.

Haushalte mit geringem Einkommen

Die Fremdfinanzierung ist gerade für Haushalte mit einem geringen monatlichen Einkommen sehr wichtig geworden. Das erste eigene Auto oder die erste Einrichtung können kaum mit dem Monatsgehalt beglichen werden. Selbst Computer oder andere Dinge für das moderne Leben müssen auf Pump gekauft werden. Der Vorteil: Kaum ein Produkt gibt es mittlerweile ohne den passenden Kredit dazu. Die 0-Prozent Finanzierung lockt in Möbelmärkten und sogar Dienstleistungen können heute über einen Kredit finanziert werden. Dazu gehört beispielsweise ein Urlaub, der über eine mehrjährige Ratenzahlung abgestottert wird. Die Inanspruchnahme der Kredit ist besonders leicht und bringt deshalb viele Gefahren mit sich. Die Schuldenspirale entsteht oft dann, wenn unvorhergesehene Lebensereignisse eintreten. Daneben benötigen Sie für das Begleichen aller Kredite durchaus Disziplin und dürfen nicht zu viele Kredite auf einmal laufen lassen.

 

Wünsche auf später verschieben: Überschuldung vermeiden

Sobald die Ausgaben höher sind als die Einnahmen müssen Sie handeln. Es dürfen keine weiteren Wünsche mehr realisiert werden. Verschieben Sie das auf einen späteren Zeitpunkt. Außerdem müssen Sie die monatlichen Raten zahlen können und benötigen noch genügend finanziellen Spielraum für unvorhergesehene Ausgaben. Bei der Planung der Kredite und Finanzierungen müssen Sie berücksichtigen, dass sich Ihre Einnahmen auch verringern können. Oft bleibt also kaum die Chance auf eine Finanzierung mit einem geringen Einkommen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an die professionelle Hilfe der Einkommens- und Budgetberatung.

 

Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.

Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Finden Sie diesen Beitrag nützlich? Nützlich Nicht nützlich 0 von 0 Personen finden diesen Beitrag nützlich.