Mahnbescheid erhalten – was tun? bei unberechtigt geltend gemachten Forderungen oder auch nur Teilforderungen sollten Sie unverzüglich reagieren

Lesezeit: 2 Minuten

Mahnbescheid erhalten: Gerichtliche Mahnbescheide sind ein beliebtes Mittel der Insolvenzgläubiger. Reagieren Sie auf keine Rechnung oder Mahnung, so kann die Forderung bei Gericht vorgebracht werden. Erhalten Sie einen solchen Mahnbescheid, müssen Sie dringend reagieren. Andernfalls wird die Forderung als rechtsgültig eingestuft und kann vollstreckt werden.

Forderung muss nicht anerkannt werden

 

Ein gerichtlicher Mahnbescheid kann von jedem Gläubiger erlassen werden. Hierfür haben die Gläubiger lediglich die Höhe der Forderung anzugeben. Das Gericht prüft jedoch nicht, ob dem Antragsteller des Mahnbescheides auch der Anspruch zusteht. Sie haben nun zwei Wochen nach Zustellung des Bescheides Zeit zu reagieren. Die erste Möglichkeit wäre natürlich das Begleichen der Beträge, wenn Sie diese als begründet ansehen. Andernfalls ist ein Widerspruch einzulegen. Bei den meisten Mahnbescheiden ist ein entsprechender Vordruck des Gerichts enthalten, ob und in welchem Umfang der Forderung widersprochen wird.

 

Widerspruch oder Teilwiderspruch

 

Einen Widerspruch sollten sie komplett einlegen, wenn die Forderung nicht berechtigt ist. Doch auch bei zu hohen Verzugszinsen oder bei unberechtigten Inkassokosten von Inkassounternehmenkann ein Widerspruch oder Teilwiderspruch bei Gericht eingereicht werden. Auch hierfür können Sie den Vordruck des Gerichts nutzen. Diesen Einspruch müssen Sie nicht begründen, sollten dies aber je nach Fall tun. Gern prüfen auch wir Ihren Mahnbescheid und füllen mit Ihnen gemeinsam die Begründung aus. Danach schicken wir das Formular unterschrieben an das Amtsgericht zurück. Das Gericht wird nun prüfen, in wie weit die Forderung gerechtfertigt ist und eventuell eine Korrektur verlangen. Ist der Mahnbescheid jedoch rechtmäßig, so bringt auch kein Widerspruch etwas. Dadurch verursachen Sie nur höhere Kosten.

 

 

Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.

Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

 

Finden Sie diesen Beitrag nützlich? Nützlich Nicht nützlich 0 von 0 Personen finden diesen Beitrag nützlich.