Was versteht man unter Nullplan?

Lesezeit: 2 Minuten

Was versteht man unter Nullplan? Ein Nullplan ist eine besondere Form des Schuldenbereinigungsplans. Er darf von einem Schuldner im Verbraucherinsolvenzverfahren eingereicht werden und folgt nach einfachen Richtlinien. Auch wir erstellen gerne abhängig von ihren Vermögensverhältnissen einen Nullplan für Sie.

Die Regelungen des Nullplans

 

In einem Nullplan besteht folgende Ausgangssituation: Der Schuldner hat keine Einkünfte und auch kein Vermögen, das an die Gläubiger weitergereicht werden könnte. Absicht ist dennoch, dass die Verbindlichkeiten gegenüber dem Schuldner erlassen werden sollen. In den meisten Fällen bieten die Schuldner eine Einmalzahlung oder eine Ratenzahlung an, um die Gläubiger zu befriedigen. Der Nullplan funktioniert nach einem anderen Prinzip und ist ohne Weiteres zulässig.

 

Der Nullplan in der Praxis

 

In den meisten Fällen werden die Gläubiger nicht bereit sein, sich auf diesen Nullplan einzulassen. Somit gilt die außergerichtliche oder gerichtliche Schuldenbereinigung als gescheitert. Sofern nun die Voraussetzungen dafür vorliegen, muss ein Insolvenzverfahren eröffnet werden. Nach diesem Verfahren befindet sich der Schuldner in der Wohlverhaltensphase. Eine andere Möglichkeit ist der flexible Nullplan. Hierbei handelt es sich um eine besondere Form des Nullplans mit Blick auf die Zukunft. Es wird berücksichtigt, ob der Schuldner künftig pfändbares Einkommen erzielt. Dann geht dieses bis zur Pfändungsgrenze an die Gläubiger weiter. Im Plan ist entsprechend aufgeführt, dass Zahlungen in bestimmter Höhe an die Gläubiger geleitet werden sollen. Auch hier sind viele Gläubiger gegen einen solchen Plan. Wir beraten Sie gern weiter zum Nullplan und erstellen ihn für die Schuldenbereinigung.

 

Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.

Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Finden Sie diesen Beitrag nützlich? Nützlich Nicht nützlich 9 von 9 Personen finden diesen Beitrag nützlich.