Pfändung bei einem Gemeinschaftskonto – Welche Auswirkungen hat das für die Gemeinschafter?

Lesezeit: 2 Minuten

Pfändung bei einem Gemeinschaftskonto: Viele Schuldner befinden sich in einer Ehe oder zumindest in einer Lebensgemeinschaft. Hier ist es üblich, ein Gemeinschaftskonto abzuschließen. Von dem Guthaben des Kontos werden die Lebensunterhaltskosten gedeckt und jeder zahlt auf das Konto ein. Was passiert jedoch mit diesem Konto während einer Pfändung?

Welche Konten gibt es?

 

Bei einem Gemeinschaftskonto kommt es auf die Verfügungsbefugnis an. Die beiden betroffenen Inhaber können bei der Bank unterschiedliche Regeln festlegen. Somit kann die Verfügungsbefugnis über das Konto nur dem Schuldner oder dem Ehepartner jeweils alleine zustehen. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Oder-Konto. Wenn beiden gleichermaßen die Befugnis zusteht, spricht man von einem Und-Konto. Beide Kontoarten verhalten sich bei einer Pfändung anders. Deshalb sollte man sich schon vor dem Abschluss des Kontos über diese Bedingungen Gedanken machen.

 

Oder-Konto:

 

Bei einem solchen Konto hat die Eröffnung des Insolvenzverfahrens keinen Einfluss auf den Bestand des Vertrages bei der Bank. Der Ehepartner des Schuldners darf auch weiterhin von dem Konto verfügen, selbst wenn sich der Schuldner in einer Insolvenz befindet. Dabei darf jeder Kontoinhaber das Guthaben abheben und die Einzelverfügungsbefugnis des anderen problemlos widerrufen. Das Guthaben auf dem Konto ist beiden Kontoinhabern zuzuschreiben. Somit auch dem Schuldner. Wird nun das Insolvenzverfahren eröffnet, rückt der Insolvenzverwalter an die Stelle des Schuldners. Er kann von der Bank somit eine Auszahlung des kompletten Guthabens verlangen, ohne dass der Partner etwas dagegen tun kann.

 

Und-Konto:

 

Pfändung bei einem Gemeinschaftskonto: Viele Schuldner befinden sich in einer Ehe oder zumindest in einer Lebensgemeinschaft. Hier ist es üblich, ein Gemeinschaftskonto abzuschließen. Von dem Guthaben des Kontos werden die Lebensunterhaltskosten gedeckt und jeder zahlt auf das Konto ein. Was passiert jedoch mit diesem Konto während einer Pfändung?Auch das Und-Konto ist von der Pfändung betroffen. Allerdings gibt es hier einen entscheidenden Vorteil. Der Insolvenzverwalter darf nur gemeinsam mit dem Ehepartner des Schuldners die Verfügung durchführen. Die Bank kann bei einer Durchführung so lange blockieren, bis beide Parteien zugestimmt haben.

 

 

Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.

Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

 

Finden Sie diesen Beitrag nützlich? Nützlich Nicht nützlich 3 von 4 Personen finden diesen Beitrag nützlich.