Pfändungsrechner

Der Pfändungsrechner bietet Ihnen die Möglichkeit, den Teil Ihres pfändbaren Einkommens schnell zu ermitteln.

Die Berechnungswerte basieren auf der Pfändungstabelle nach § 850c ZPO, welche seit 01.07.2015 gilt. Nach den neuen Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2015  ist Einkommen bis 1.079,99 € nicht pfändbar.

Der pfändbare Betrag ist abhängig von der Zahl Ihrer Unterhaltspflichten, also Ihrer Kinder sowie Ihrer Ehepartnerin bzw. Ihres Ehepartners.

Anleitung zum Pfändungsrechner

Tragen Sie in das obere Feld Ihr Nettoeinkommen ein. Sollten Sie noch ein Nebeneinkommen erhalten, sind diese zusammenzurechnen.

Kindergeld ist nicht pfändbar. Dieses müssen Sie nicht als Einnahme berücksichtigen.

In das untere Feld tragen Sie die Unterhaltspflichten ein. Danach klicken Sie auf “Berechnen” und der ermittelte pfändbare Betrag wird Ihnen angezeigt.

Nettoeinkommen in Euro:

Tausender-Trennzeichen nicht erforderlich; Kommata als “ , “ eingeben!

Anzahl Ihrer Unterhaltspflichten:

Alle Angaben ohne Gewähr. Das nicht pfändbare Einkommen steht nur Ihnen zu. Davon müssen und davon sollen Sie keine Schulden bezahlen!