Strafbefehl

Geht eine GmbH in die Insolvenz, so hat der Schritt deutlich mehr Folgen, als es bei einer Verbraucherinsolvenz der Fall ist. Die Akte des Insolvenzgerichts wird etwa ein halbes Jahr nach der Eröffnung an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet. Sie muss nun ermitteln und überprüfen, ob ein strafrechtlicher Tatbestand vorliegt.

Mehr Informationen finden Sie hier:

Strafbefehl Insolvenzverschleppung: Was tun? Wie schütze ich mich vor einer Verurteilung ?