Nachrang

Das Sanierungsprivileg macht in diesem Sinne eine Ausnahme von einem wichtigen Grundsatz in der Insolvenz. In der Regel sind Forderungen aus Gesellschafterdarlehen oder gleichgestellte Rechtshandlungen bei einer Insolvenz als nachrangige Forderungen zu betrachten. Das Privileg hebelt diesen Grundsatz aus.

Mehr Informationen finden Sie hier:

Was ist ein Sanierungsprivileg? – Sanierungsbeiträge unterliegen nicht dem Nachrang wie die üblichen Insolvenzgläubiger