Erhöhung des Eigenkapitals

Unter dem Begriff Kapitalerhöhung werden verschiedene Formen der Eigenfinanzierung zusammengefasst, mit denen Aktiengesellschaften (AG), offene Handelsgesellschaften (OHG), Kommanditgesellschaften (KG) und Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) ihr Grundkapital erhöhen. In der Regel erfolgt diese Kapitalerhöhung durch eine Herausgabe neuer Aktien bzw. Geschäftsanteile.

Mehr Informationen finden Sie hier:

Definition Kapitalerhöhung/-herabsetzung